Seite wählen

Alive Tour

Facettenreiche Rundreise mit traumhaften Wanderungen und altehrwürdigen Himalaya-Klöstern

Reiseart: Rundreise
Fokus: Natur, Mensch und Kultur; feste Unterkünfte, eigenes Fahrzeug
1-8 Teilnehmer
Exklusivbuchungen ab einer Person möglich; maximal 8 Personen

Highlights

Durchfahren von 4 Klimazonen; perfekte Mischung aus Kultur und Wandern; Erleben einer Kältewüste

Ankunfts- und Abfahrtsort:

Delhi und Srinagar

Möglicher Reisezeitraum: 

Mai, Juni und August bis November

Tourdauer: 

15 Tage

Tourentermine:

02.08. – 15.08.2020 (freie Plätze),

17.09. – 30.09.2020 (freie Plätze)

10.10. – 25.10.2020 (freie Plätze)

Im Reisezeitraum jederzeit auf Anfrage

Preise:

1 Person: 1.949€,

2 Personen: 1.409€ p.P.

ab 4 Personen: 1.149€ p.P.

Alive Tour

Unsere aliveTour – der Name ist Programm. Und unser ganz persönlicher Anspruch. Unsere leidenschaftlichen Guides erschaffen gemeinsam mit Euch ein einzigartiges Abenteuer, bei dem Ihr Euch auf eine Art lebendig fühlt, wie nie zuvor.

Die Tour führt Euch auf einem Rundweg durchs landschaftlich atemberaubende nordindische Hochland, wobei Ihr Euch während der gesamten Reise auf über 2000 Höhenmetern bewegt. Bei Eurem Trip besucht Ihr unter anderem das höchstgelegene Dorf der Welt mit Straßenanbindung, passiert eindrucksvolle Gipfel und pittoreske Bergseen und besichtigt abgeschiedene Himalaya-Klöster.

Das Reiseangebot richtet sich an körperlich ausreichend fitte Menschen, die es auf das Trekking in zivilisationsentlegenen, landschaftlich unberührten Gegenden abgesehen haben und vor fordernden Wegstrecken nicht zurückschrecken.

Dabei werden unsere erfahrenen Guides in jedem Fall auf Eure Bedürfnisse eingehen und das Programm so gestalten, dass Ihr Euch jederzeit wohlfühlt.

Wir kümmern uns um:
N

Professioneller Tourguide ⇒ zum Profil von JD 

N
Professioneller Fahrer mit Allradwagen (Benzin inklusive)
N

Unterkünfte: landestypische Hotels, Gasthäuser, Hausboot

N

Abwechslungsreiche Vollpension inklusive alkoholfreien Getränken zu allen Mahlzeiten und jederzeit Trinkwasser

Ihr kümmert euch um:

M
Flüge
M
Trinkgelder
M
Spenden als Eintrittsgebühr

Auslandskrankenversicherung ⇒ zum Link

Reiseverlauf

Tag 1: Ankunft in Delhi und Fahrt nach Shimla

» Abendspaziergang durch Shimla

Ihr kommt am Indira Gandhi Flughafen an und werdet von dort nach Shimla gefahren, der Hauptstadt von Himachal Pradesh.
Lasst den Abend gemütlich ausklingen in dieser pittoresken Bergstadt, die auch das Tor zum Himalaya genannt wird. Falls Interesse besteht, lernt Ihr bei einem kleinen Abendspaziergang bereits heute Eure erste Tourstation kennen.

Hotel  |  ▲ Shimla: 2.100m 

Tag 2: Aufenthalt in Shimla

» Besichtigung Shimlas und Umgebung

Ihr erkundet Shimla, wo es viel zu entdecken gibt. Flaniert durch die Altstadt und über ‘The Mall’, eine traumhaft gelegene und quirlige Fußgängerzone mit lokalen Geschäften und ausgezeichneten Restaurants. Außerdem besucht Ihr den Jakhoo Tempel mit seiner riesigen, backsteinroten Affenstatue – den höchsten Punkt Shimlas. Shimla gewinnt seinen Charme durch seine traumhafte Lage und die malerische Umgebung.

Hotel  |  ▲ Shimla: 2.100m  |  ◎ Erkundungstouren individuell gestaltbar

Tag 3: Fahrt von Shimla nach Sarahan

» Trek zum Hatu Peak

Ihr fahrt mit dem Allradauto von Shimla nach Sarahan. Dort kann der Bhimakali Tempel und eine Fasanerie besucht werden. Ein dreistündiger Trek zum Hatu Peak bietet sich zur ersten Trekking-Beschnupperung an und eröffnet Euch die ersten Panoramen.

Gasthaus  |  ▲ Shimla: 2.100m, Hatu Peak: 3.400m, Sarahan 2.300m  |  ◎ 3h Trek 

Tag 4: Fahrt von Sarahan nach Kalpa

» Individuell gestaltbare Treks in der Gegend um Sarahan

Die Umgebung von Sarahan bildet ein wahrliches Wanderparadies und lädt Euch dazu ein, von Euch entdeckt zu werden. Es besteht die Möglichkeit zu kurzen Entdeckungstouren bis hin zu ausgedehnten Wanderungen. Ganz wie Ihr mögt!

Auf dem Weg nach Kalpa bestaunt Ihr den Kinnaur Kailash, der mit atemberaubenden 6.050 Metern in den Himmel ragt und im Laufe des Tages sieben Mal seine Farbe ändert, entsprechend dem Stand der Sonne. Auf dem Weg macht Ihr ab und an Zwischenstopps, um die umliegenden Szenerien zu genießen und die immer bergiger werdende Landschaft zu erleben.

Gasthaus  |  ▲ Sarahan: 2.300m, Kalpa: 2.800m  |  ◎ 1-6h Trek (Je nach Lust und Laune)

Tag 5: Fahrt von Kalpa nach Nako

» Wanderung in und um Nako

In Nako, wo im Winter wegen des ganzen Schnees keine Menschen wohnen, erwartet Euch ein unbeschreibliches Bergpanorama und eine beruhigende Atmosphäre. Dort wandert Ihr um den Nako Lake und auf umliegende Erhöhungen, um den See aus zahlreichen Perspektiven zu bestaunen. Der Bergsee ist umgeben von Pappel- und Weidebäumen und versprüht eine magische Energie.

Gasthaus  |  ▲ Kalpa: 2.800m, Nako: 3.700m  |  ◎ 2-4h Trek (je nach Lust und Laune)

Tag 6: Fahrt von Nako nach Tabo

» Besichtigung des Tabo Klosters 

» Erkundungstour in Tabo

Besucht die 1.000 Jahre alte Tabo Monastery und wohnt bei Interesse einer morgendlichen Andacht bei. Tabo ist die älteste, immer noch betriebene buddhistische Enklave in Indien, als auch in der Himalaja-Region. Im Herzen von Spiti Valley verschlägt Euch die Landschaft garantiert die Sprache. Hier heißt es schlicht und einfach genießen und die karge und weitläufige Umgebung auf sich wirken lassen – ein wahrlich besonderer Ort mit einer einmaligen Atmosphäre.

Gasthaus  |  ▲ Nako: 3.700m, Tabo: 3.000m  |  ◎ Erkundungstouren individuell gestaltbar

Tag 7: Fahrt von Tabo nach Dhankar

» Besuch des Dhankar Klosters

» Wanderung zum Dhankar Lake

Besucht die in Stein gemeißelte Dhankar Monastery. Eine architektonische Besonderheit und eingebettet in einer atemberaubenden Umgebung. Legenden besagen, dass hier Buddha seine erste Nacht in Indien verbracht hat. Das Flussdelta und die Weite des Tales verblüffen! Hier wandert Ihr zum heiligen Dhankar Lake. Die warmblütigen Gemüter unter Euch nehmen auf 4.270 Meter ein erfrischendes Bad.

Gasthaus  |  ▲ Tabo: 3.000m, Dhankar Lake: 4.270m, Dhankar: 3.900m  |  ◎ 4-5h Trek

Tag 8: Fahrt von Dhankar nach Kaza

» Höchstgelegenes Dorf auf der Welt, welches mit einer Straße verbunden ist

» Erkundungstour in Kaza

Auf dem Weg besucht Ihr das höchstgelegene Dorf der Welt, welches mit einer Straße verbunden ist: Komik. Es eröffnen sich Euch immer wieder grandiose Panoramen und Ihr entscheidet, wann Ihr anhaltet und Euch die Gegend näher anschaut. Am Nachmittag erkundet Ihr Kaza, den Verwaltungssitz von Spiti Valley, gelegen am Spiti River. Das historische Dorf ist bekannt für seine bunten Festivals und gilt durch seine Lage als wichtiger Dreh- und Angelpunkt im Spiti Valley.

Gasthaus  |  ▲ Dhankar: 3.900m, Komik: 4.600m, Kaza: 3.800m  |  ◎ Erkundungstouren individuell gestaltbar

Tag 9: Aufenthalt in Kaza oder Fahrt zum Chandrataal See

» Übernachtung in Kaza ODER Camping am Chandrataal Lake

» Besuch der Stadt Kibber und der Kye Monastery

Heute besucht Ihr das auf einen Felsen gebaute Städtchen Kibber. Auch die Häuser sind vorrangig aus Stein, was im Spiti Valley eine Besonderheit darstellt. Die Einwohner sind für ihre Gastfreundlichkeit bekannt und freuen sich über jeden Besucher. Danach besichtigt Ihr die Kye Monastery, die größte im Spiti Valley. Sie ist für ihre besondere Architektur und ihre vielschichtige Geschichte bekannt, die in besonderer Weise das Leben der dort ansässigen Mönche bestimmt und jeher bestimmte.

Am Abend habt Ihr die Wahl: Entweder Ihr verbringt eine weitere Nacht im gemütlichen Kaza, oder Ihr fahrt zum Chandrataal Lake. Dort habt Ihr die Möglichkeit, eine ganz besondere Erfahrung zu machen. Übernachtet in Zelten (genug Decken sind natürlich vorhanden) auf 4.200m und bestaunt einen phänomenalen Sternenhimmel und am Morgen einen Sonnenaufgang über den Gipfeln, wie Ihr ihn noch nie zuvor genossen habt. Ein verzauberter Ort an einem wunderschönen See.

Gasthaus oder Zelt  |  ▲ Kaza: 3.800m, Kibber: 4.270m, Kye Monastery: 4.160m, Chandrataal Lake: 4.200m  |  ◎ Erkundungstouren individuell gestaltbar, Optional: Trek zum Chandrataal Lake ca. 1-2h

Tag 10: Fahrt vom Chandrataal Lake bzw. Kaza nach Manali

» Erkundungstour in Manali

Ihr fahrt vom Chandrataal Lake bzw. von Kaza nach Manali und damit wieder zurück in die Zivilisation. Über den Rohtang Pass (4.000m) gelangt Ihr in die wunderschöne Handelsstation Manali. Shoppingstraßen, diverse lokale Geschäfte und ein buntes Treiben am Leben laden Euch dazu ein, sich trieben zu lassen und ein wenig zu Bummeln. Manali ist bekannt für sein ganzjährig gemäßigtes Klima und  hält an vielen Ecken Überraschungen bereit…

Hotel  |  ▲ Chandrataal Lake 4.200m bzw. Kaza: 3.800m, Manali: 2.000m  |  ◎ Erkundungstouren individuell gestaltbar

Tag 11: Fahrt von Manali nach Aru

» Kurze Entdeckungstouren auf dem Weg

Es wird wieder bergig. Nach einer ausgedehnten Autofahrt mit diversen Zwischenhalten an urigen Raststellen mit Blick auf das Himalaya Gebirge, erreicht Ihr schließlich Aru. Eine Landschaft die aussieht, wie gemalt. Die Autofahrt eignet sich ideal dazu, Vergangenes Revue passieren zu lassen und Euch auf die kommenden Tage einzustellen. Den Abend lasst Ihr bei einem leckeren Essem ausklingen.

Gasthaus  |  ▲ Manali: 2.000m, Aru: 2.400m  |  ◎ Autofahrt ca. 14h

Tag 12: Aufenthalt in Aru

» Wanderung in den Bergen um Aru

Ein Hauch von Winnetou und weiter Prärie. Ihr entdeckt ein einzigartiges, farbenfrohes Tal mit wilden Bächen und Einheimischen, die fern vom Tourismus leben. Euer Mittagessen werdet Ihr an diesem Tag auf ca. 4.000 Metern einnehmen, während Ihr ein Panorama bestaunt, welches Ihr so schnell nicht vergessen werdet. Am Abend sitzt Ihr mit Einheimischen zusammen um ein Feuer und tauscht Euch mit ihnen aus.

Gasthaus  |  ▲ Aru: 2.400m  |  ◎ 3-7h Trek (Je nach Lust und Laune)

Tag 13: Fahrt von Aru nach Srinagar

» Stadtbesichtigung in Srinagar

Heute fahrt Ihr in die Hauptstadt und gleichzeitig ins kulturelle Zentrum von Kaschmir: Srinagar. Euer Hausboot liegt auf dem malerischen Moon Lake. Von hier aus erkundet Ihr die Stadt, macht einen Bootsausflug (inklusive) durch das Wassersystem Srinagars, nutzt die weitreichenden Einkaufsmöglichkeiten oder genießt die kulturellen Sehnswürdigkeiten. Es gibt massig zu bestaunen in dieser einmaligen Stadt…

Hausboot | ▲ Aru: 2.400m, Srinagar: 1.580m | ◎ Erkundungstouren individuell gestaltbar

Tag 14: Aufenthalt in Srinagar

» Erkundungstouren in und um Srinagar individuell gestaltbar 

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Ob Ihr in den umtriebigen, farbenfrohen Märkten ein paar letze Mitbringsel besorgt, es Euch auf dem Hausboot bequem macht und abschaltet oder Euch von Eurem Guide noch die letzten versteckten Ecken von Srinagar zeigen lasst, liegt dabei ganz bei Euch.

Hausboot  |  ▲ Srinagar: 1.580m  |  ◎ Erkundungstouren individuell gestaltbar

Tag 15: Tourende

» Abschiedsfrühstück gemeinsam mit dem Guide

Nach einem letzten reichhaltigen Frühstück heisst es heute Abschied nehmen. Zumindest von Eurem Guide. Denn wie Eure Reise weiter geht, entscheidet Ihr. Wir haben die Tour bewusst im wunderschönen Srinagar enden lassen, falls Ihr von dort auf eigene Faust noch weiter Kashmir entdecken wollt oder anschließende Pläne in der näheren oder weiteren Umgebung habt. Falls Ihr jedoch zurück nach Delhi möchtet, helfen wir Euch gerne bei der Organisation eines Fluges oder eines alternativen Transportmittels.

Auf Wiedersehen und Namaste!

Routenverlauf: Tag 1 bis 7

Routenverlauf: Tag 7 bis 14